Presse

 

Trierischer Volksfreund, August 2012

"Sinnesreise" (Lesung) in Thalfang

Sinnesreise Thalfang

 

 

 

 

 

Magdeburger Volksstimme, März 2011

Ausstellung im Maritim Hotel in Magdeburg

volksstimme-burg

 

 

 

 

 

Gelnhäuser Tageblatt-Extra
Ausgabe Nr. 49 vom 02. Dezember 2009:

Foto-Ausstellung bei Bernardi

… Die Bilder des freischaffenden Künstlers und Fotograf Hans-Peter Sauer aus Morbach, sind unter einem ganz neuen Begriff "Expedismus" mit Spiegelreflexkamera aufgenommen und am Computer bearbeitet. Die Art der Bildgestaltung unter dem Begriff Expedismus hat der Künstler für sich patentrechtlich geschützt. Die bearbeiteten Digitalbilder in mehreren Dimensionen seien keine Bildmontagen, sondern der Künstler entnimmt aus den Bildern unwichtig erscheinende Elemente und ersetzt diese mit Farbe, so dass eine Tiefenwirkung entstehe und das Wichige auf dem entstandenen Kunstwerk hervorgehoben wird. So entwickelt sich beispielhaft bei einem Bild, welches einen Fluss zeigt, dem Betrachter der Eindruck, dass dieser ihm entgegenfließt. Neben zwei abgeschlossenen Heilpraktikerausbildungen hat Hans-Peter Sauer auch noch mehr künstlerische Talente. Musikalisch wurden das Abendprogramm von Katrin Saravia am Piano und von Christina Saravia an der Flöte umrahmt. Jürgen Sperfeld stellte in seiner Laudatio die Mitarbeiter im Team Bernardi vor. …

 

Auszug aus der Laudatio von Karin Reuter:… "Hans-Peter Sauer – ein Mensch in mehreren Dimensionen" … Wenn ich an "Expedismus" denke, habe ich sofort das Bild eines plastisch aus dem Rahmen heraus auf mich zu fließenden Flusses vor Augen. Ich erinnere mich noch deutlich an meine Verblüffung und meine Faszination beim allerersten Betrachten. Also: Expedismus macht mit mir etwas Spannendes. Er schärft meine Wahrnehmung, ermutigt mich zu Veränderung, gibt mir die Zuversicht, Grenzen mit Leichtigkeit überwinden zu können.

Das waren meine ganz persönlichen Empfindungen zur Fotokunst von Hans-Peter Sauer. Beschließen möchte ich mit einer spirituellen Dimension: nämlich mit den Worten, mit denen Du, Hans-Peter, Deine Kunst, Expedismus, selbst beschreibst:

"Gefühle kann man nicht mit der Kamera einfangen. Aber diese stillen Momente der Begegnung, wo die Natur in die Seele oder die Seele in die Natur übertritt, will ich mit meinen Bildern zu Ausdruck bringen."

 

 

Amtsblatt der Verbandsgemeinde Thalfang am Erbeskopf
Ausgabe 30 vom 24.Juli 2009:

Nachlese zur Ausstellungseröffnung "Bewegte Augenblicke & Momente der Stille" im gepflegten 4 Sterne-Ambiente des Familien – Hotel Hochwald in Horath

Schon gut eine Woche liegt unsere Vernissage "Bewegte Augenblicke & Momente der Stille" im Familien-Hotel Hochwald in Horath zurück, aber die Kunstwerke von Ilona Stranz und Hans-Peter Sauer begleiten uns ja noch bis zum 12. August 2009 und können im Familien-Hotel Hochwald betrachtet werden.

Neben Herrn Helmut Haumann, Vorsitzender des Traägervereins Familien-Hotel Hochwald, begrüßte Herr Georg Resch, Beigeordneter der Verbandsgemeinde Thalfang am Erbeskopf die Künstler und Gäste…

… Besonders erfreulich war, dass zur Vernissage die Künstler selbst, neben den Laudatoren Herrn Rüdiger Luckow und Frau Bruni Kluß, ausführliche Informationen und Erläuterungen zu ihren Werken gaben.

Den musikalischen Akzent zur Ausstellungseröffnung setzten das Flötenquartett flauti giocosi, in dem es die Ausstrahlung der Kunstwerke in die Sprache der Musik übersetzte.

Bei der äußerst erfolgreichen Ausstellungseröffnung erfreuten sich zahlreiche Besucher aus Nah und Fern und Künstler-Kollegen,…, an den Werken der Künstler…